Wie schnell fahren Elektroautos für Kinder?

Wie schnell fahren Elektroautos für Kinder?Wie schnell fahren Elektroautos für Kinder eigentlich? Können die kleinen Rennfahrer überhaupt mit dem Tempo umgehen? Ist das nicht alles viel zu unsicher? Kinder-Fahrspass.de beantwortet Deine Fragen.

Neben der Sicherheit ist auch die Geschwindigkeit von Kinder Elektroautos immer wieder Gegenstand der elterlichen Sorge. Schließlich möchte man nicht unbedingt hinterher sprinten, während die kleinen Rennfahrer bequem auf das Gaspedal treten. Auf der anderen Seite soll der Sonntagsspaziergang aber auch nicht im Schneckentempo verlaufen.

Und wie schnell fahren Elektroautos für Kinder nun?

Wie so oft lautet auch hier die Antwort: Das hängt davon ab. Zum einen bestimmt natürlich die Motorleistung des elektrischen Kinderautos die Geschwindigkeit. Zum anderen wirkt sich aber auch das Gesamtgewicht aus. Der Untergrund und die Bereifung des Fahrzeugs sind ebenfalls von Bedeutung, ebenso wie der Wirkungsgrad des Akkus.

Prinzipiell können die Modelle mit einem 6 V-Motor ca. halbe Schrittgeschwindigkeit erreichen, also ca. 4 km/h. Somit sind dieses Fahrzeuge besonders als Einsteigermodell, eben als Elektroauto für Kinder ab 2 Jahre geeignet. (Hierbei sollte man natürlich darauf achten, dass das Kinderauto keine verschluckbaren Einzelteile hat. Im Zweifel sollte Ihr Kind mindestens 3 Jahre alt sein.)

Elektrische Kinderautos mit 12 V-Motor fahren dagegen üblicherweise ca. 8 km/h, also Schrittgeschwindigkeit. Somit sind sie eher das passende Elektroauto für Kinder ab 5 Jahre.

Noch mehr Geschwindigkeit können Kinderautos mit 24 V-Motor erreichen. Ein Blick in die Hersteller-Spezifikationen empfiehlt sich bei diesen Modellen.

Gewicht, Akkuleistung und Untergrund beeinflussen die Geschwindigkeit

Natürlich hängt die Geschwindigkeit auch von anderen Faktoren ab. Gerade das Gewicht (Eigengewicht und Gewicht der Kinder) kann sich auf das Fahrtempo auswirken. Üblicherweise sind Elektroautos für Kinder bis zu 35 kg geeignet. Einige Modell können sogar bis zu 50 kg transportieren. Auch hier empfehlen wir einen Blick in die Angaben der jeweiligen Hersteller und Verkäufer.

Immer wieder berichten Eltern auch, dass die Geschwindigkeit im Lauf der Akkufahrzeit abnimmt. So ist mit voll geladenem Akku die Höchstgeschwindigkeit erreichbar. Diese nimmt aber mit fortschreitender Akku-Entladung teilweise deutlich spürbar ab.

Und wie schnell fahren Elektroautos für Kinder beispielsweise auf einer Wiese? Natürlich wirkt sich auch der Fahruntergrund bzw. die für den Untergrund geeignete Bereifung des Kinder Elektroautos auf die Geschwindigkeit aus. Auf einem gut gepflasterten Weg fährt es sich eben leichter als auf der Wiese im Garten oder gar im Gelände.

Können die Kinder mit der Geschwindigkeit umgehen?

Meist ist ein Elektro Kinderauto nicht das erste Fahrzeug eines Kindes. In der Regel ist es schon mit einem Dreirad, Rutscheauto oder Laufrad unterwegs gewesen. Insofern hat es auch schon eigene Erfahrungen mit Tempo und Lenken gemacht. Somit ist es durchaus in der Lage, auf ein Kinder Elektroauto umzusteigen.

Zusätzliche Sicherheit bieten Kinder Elektroautos mit Fernbedienung und Sicherheitsgurt. Diese gehören bei vielen Modellen schon zur Basisausstattung hinzu. Es gibt aber auch Sicherheitsgurte als Nachrüstsätze.

Unter Sicherheitsaspekten sind Kinder Elektroautos definitiv nicht zu schnell. Als Erwachsener kann man gut neben dem fahrenden Kind her laufen und notfalls direkt eingreifen. Auf der anderen Seite bietet die Geschwindigkeit den Kindern auch viel Spiel- und Fahrspass.

Allerdings soll es auch Kinder und Eltern geben, denen die Geschwindigkeit der Serienmodelle nicht ausreicht. Da wird dann geschraubt, der Motor ausgewechselt und das Chassis verstärkt, bis das Elektroauto den eigenen Tempo-Ansprüchen genügt. Achtung, nicht zuhause nachmachen!

War dieser Beitrag hilfreich für Dich?
[Total: 0 Average: 0]